Blick auf den Ort
Lage:  
direkt an der S121
Tor zum Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft
am "Schwarzen Schöps"

Geschichte:  
erste urkundliche Erwähnung 1451
im Silurgestein des Abbaugebietes am Pansberg wurden 1956 Graptolithen gefunden
Rittergut mit Steinbruch und Mühle
im Horschaer Steinbruch wurde bis 1984 Quarzit abgebaut

Sehenswürdigkeiten:  
Storchennest am Feuerwehrgebäude

Infrastruktur:
überwiegend landwirtschaftliche Nutzung
Shop & Imbiss Adelheid Thiel